Archiv der Kategorie: Altstadt-Ausflüge

Altstadt Ausflüge Schuljahr 2017/ 2018

25. September 2017: Abenteuerspielplatz Johannstadt

Nach dem wir von einem Pädagogen vom Abenteuerspielplatz empfangen wurden und wir unsere Rucksäcke ablegten, konnten wir das Areal selbständig erforschen. Dort gab es eine Menge Möglichkeiten zum Spielen und Kreativ werden – der Taxi-Stand hatte viele Fahrzeuge, es gab einen Stein zum Klettern, eine Matschecke und vieles mehr zu entdecken. Auch eine kleine Fläche zum Fußballspielen gab es. Wir konnten in kleinen Teams gegeneinander spielen, aber auch versuchen den Fußball in die zwei Löcher der Torwand zu schießen. Die Slagline ludt zum Balancieren ein. Für die Entspannung gab es ein Tipi aus Hölzern und Blättern. Der kleine Aussichtsturm eignete sich nicht nur zum Klettern sondern auch zum Rutschen und Verstecken. Leider war der Ausflug viel zu schnell vorbei. Im Hort angekommen konnten wir von vielen schönen Erlebnisses auf dem Abenteuerspielplatz berichten.

11. September 2017: Lesung im Erich Kästner Museum

„Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es!“ Dieses bekannte Sprichwort von Erich Kästner beflügelte uns den 2. Altstadt Ausflug in das Erich Kästner Museum zu unternehmen. Durch eine Kinderführung erfuhren wir, wie und wo Erich Kästner gelebt hat und tauchten in die Welt seiner Bücher ein. Viele Kinder kannten den Autor Erich Kästner und staunten über die Anzahl seiner veröffentlichten Bücher. Einige Bücher, wie zum Beispiel:“ Das doppelte Lottchen“, „Das fliegende Klassenzimmer“ sowie „ Emil und die Dedektive“ u.a. kannten die Mädchen und Jungen auch von unserer Hortbibliothek. Im Lesecafé suchte sich jedes Kind ein Erich Kästner Buch aus, welches wir im gemütlich eingerichteten Wintergarten lasen und uns gegenseitg vorstellten.

 

 

14. August 2017: Terrarienführung im Jugend-Öko-Haus

Der erste Altstadt Ausflug in diesem Schuljahr führte uns ins Jugend-Öko-Haus im Großen Garten. Nachdem wir die Parkeisenbahn hinter uns gelassen haben, erkundeten wir die zahlreichen Terrarien und erfuhren viel Wissenswertes über Eidechsen, Warane, Nattern, Spinnen und Chamäleons. Besonders spannend war es, eine Königsnatter, einen Stachelschwanzwaran und den gehäuteten Körper einer Vogelspinne zu berühren. Das Chamäleon „Titus“ aß vor unseren erstaunten Augen eine Heuschrecke, die er mit seiner Schleuderzunge innerhalb einer Zehntelsekunde geschnappt hatte.

Altstadt Ausflüge Schuljahr 2016 / 2017

12. Juni 2017: Grüner Kindertag

Auch dieses Schuljahr nahmen viele Mädchen und Jungen unseres Hortes am „Grünen Kindertag“ teil, der diesmal das Thema „Wasser für alle!“ hatte. Spannende Experimente sowie lehrreiche Fragen und Aufgaben rund um das Thema Wasser, Wasserkreislauf, Wasserreinigung oder Wasser als Lebensraum gab es zu entdecken und zu beobachten. So setzten wir uns beispielsweise mit den Fragen: „Wo und in welchen Formen auf der Erde ist Wasser aufzufinden?“ „Wie und wozu kann Wasser genutzt werden?“ „Wer oder was ist auf Wasser angewiesen?“ auseinander. Wir liesen Rosinen tanzen, Büroklammern sinken, Papier schweben, musizierten zu Wasserliedern, schätzen den Wasserverbrauch im alltäglichen Leben und spielten eine biologische Kläranlage nach.

 

31. Mai 2017: Abenteuerspielplatz

17. Mai 2017: Zu Besuch beim Imker

Zusammenfassung unseres Ausfluges zum Imker:

Imkerausflug

26. April 2017: Gläserne Manufaktor 

Der heutige Altstadtausflug führte uns in die Gläserne Manufaktur Dresden, am Straßburger Platz. Nach einem netten Empfang und dem Ablegen der Garderobe haben wir uns im Foyer der Manufaktur ein wenig umgeschaut und schon einige Hinweise auf die neuen Automobile entdeckt, welche hier in Zukunft hergestellt werden. Um 14:00 Uhr ging es mit der Führung los. Unsere Begleiterin durch die Manufaktur, Frau Annina, zeigte und erklärte uns den gesamten Ablauf der notwendig ist ein um ein E-Auto zusammen zu bauen. Dabei kamen wir an vielen verschiedenen Prototypen von E-Fahrzeugen aber auch von Verbrennungsfahrzeugen vorbei. Wir haben erfahren und selber gesehen wie die einzelnen Bauteile (Türen, Konsole, Fahrgestell etc.) zu einem gesamten Fahrzeug zusammengefügt werden.

Nach der Führung schauten wir uns noch in der Orangerie der Manufaktur um. Dort befanden sich zwei Carrera-Bahnen, ein großes Autokino, welches sich in einer großen Kugel befand. Die Kugel sollte an das Kugelhaus erinnern welches sich in den 1920er Jahren an diesem Standort befand.

Vollgepackt mit vielen neuen Eindrücken verließen wir die Manufaktur. Die Gesprächsthemen auf dem Rückweg drehten sich um die Mobilität und die Fahrzeuge. Fazit: Es war ein sehr interessanter und aufschlussreicher Ausflug wo man viel über die Herstellung von E-Fahrzeugen erfahren konnte. 

Ein großes Dankeschön an unsere Begleiterin Frau Annina für die tolle Führung sowie ein großes Dankeschön an Frau Adler für die Anregung und die Unterstützung bei der Planung des Ausfluges. Ebenfalls Danke an Volkswagen dafür, dass man einen tieferen Einblick in die Produktion und Fertigstellung von Fahrzeugen bekommt.

04. April 2017: Kulturkraftwerk Mitte

Unser heutiger Altstadt Ausflug führte uns in das Kulturkraftwerk Mitte. Bei einer Kinderführung haben wir viel Wissenswertes über das ehemalige Kraftwerk und über den Wandel der Gas-, Fernwärme- und Stromproduktion Dresdens erfahren. Außerdem haben wir die neuen Proben- und Spielorte der Staatsoperette und des Theater Junge Generation erkundet.

 

22. März 2017: Semperoper „Prima-Ballerina“

 Heute führte uns der Altstadtausflug in die Semperoper Dresden. Das Thema war „Primaballerina“. Neben vielen Mädchen haben auch zwei Jungen den Weg zu uns gefunden. Paula führte uns durch die Semperoper und fragte uns viele Dinge wie zum Beispiel, woher die Semperoper ihren Namen hat oder ab wann man Profitänzer werden kann. Sie erklärte uns außerdem, warum die Sprache im Ballett französisch ist und was man als erstes macht, wenn man den Ballettsaal oder die Bühne betritt. Gemeinsam übten wir einige Positionen. Zum Schluss waren wir in den obersten Zuschauerrängen und haben uns den Zuschauerraum von oben angesehen und danach noch die Königsloge. Es war ein sehr schöner Ausflug. Einige von uns Kindern wurden bestärkt, mit dem Tanzen weiter zu machen. Einige Andere hingegen wurden auch ein bisschen angesteckt vom Tanzen bzw. überlegen sich noch, ob sie vielleicht Ballett tanzen ausprobieren.

07. März 2017: Mit dem Kinderfloh durch das militärhistorische Museum

Am Dienstag besichtigten Mädchen und Jungen der Klassen 3 und 4 das militärhistorische Museum. Bei unserer Kinderführung erhielten einen Einblick in die verschiedenen Themenparcours und lösten hierbei spannende Rätsel.

08. Februar 2017: Kinderführung im Albertinum

Unser heutiger Altstadt Ausflug führte uns ins Albertinum. Mit großer Neugier und Begeisterung bewunderten wir die zahlreichen Skulpturen, Gemälde und Kunstwerke.

25. Januar 2017: Kinderführung in der Gemäldegalerie

11. Januar 2017: Besichtigung der Synagoge

Besuch der Synagoge

07. Dezember 2016: Winterzauber im Landhaus

Der Besuch im Landhaus war eine Zeitreise durch das winterliche Dresden vor 100 Jahren. Wie und wo feierte man Weihnachten? Mit welchen Winterfreuden vertrieb man sich die Zeit? Ob Tanzstunde, Striezelmarktbesuch, Pistenrennen oder Faschingsfest, es gab soviel zu erleben. Wir konnten den Glanz der winterlichen Ball,- und Faschingssaison kennenlernen, mit ihren eleganten Abendroben. Besonders gefiel uns der „Muff“. Er war so warm und kuschlig weich. Die Kinder staunten auch über die ersten Wintersportgeräte, und verglichen sie mit ihren. Die Besichtigung der elektrischen Eisenbahn, die durch das Dresden der 60er Jahre fuhr, war einer schöner Abschluss. Es war wieder mal ein gelungenen Altstadt-Ausflug mit einer wunderschönen Atmosphäre.

23. November 2016: Besuch des Dynamostadions

Unser heutiger Altstadtausflug führte uns zum Dynamostadion. Mir viel Neugier und sportlichem Interesse erkundeten wir den Presseraum, die Umkleidekabinen der Gästemannschaften und alle Zuschauerbereiche bis hin zu den VIP-Sitzbereichen auf der Panorama-Ebene. Der direkte Blick ins Stadion war sehr beeindruckend. Hättet ihr gewusst, dass sich schon 1896 die erste Sportstätte auf dem heutigen Stadiongelände befunden hat?

02. November 2016: Mathematisch-physikalischer Salon

Der vierte Altstadt-Ausflug entführte uns in die Welt der astronomischen Instrumente. Eine Museumspädagogin erklärte uns, wie die Sonne, der Mond und die Sterne zur Zeitbestimmung genutzt werden und welche historischen astronomischen Instrumente es gab. Im Globenzimmer hat uns besonders der Mondglobus begeistert.

26. Oktober 1016: Stadtmuseum – Dem Lügenbaron auf der Spur

Das heutige Thema beschäftigte sich mit der Dresdner Stadtgeschichte. Bevor die Führung mit der Museumspädagogin los ging, verschafften wir uns einen Überblick über Dresden und seiner Umgebung. Ein überdimensionales Luftbild begeisterte uns auf dem Fußboden. Jeder versuchte sein zu Hause auf der Landkarte zu finden. Danach erkundeten wir mit der Museumspädagogin „die Spur des Lügenbarones“. Sie stellte Behauptungen zur früheren Geschichte Dresdens auf und wir mussten herausfinden, ob es eine Lüge oder die Wahrheit ist. Die Spurensuche in die Vergangenheit war sehr spannend und wir haben viel Neues erfahren. Wissen Sie, woher der Zwinger seinen Namen hat?

28. September 2016: Abenteuerspielplatz Johannstadt

 Bereits zum zweiten Mal besuchten wir den beliebten Abenteuerspielplatz in Dresden Johannstadt. Das große Gelände dort bietet eine Vielzahl an Angeboten für Jung und Alt. Die Kinder hatten viel Spaß und nahmen sehr schöne Aktivitäten wahr. Zum Beispiel das Klettern an der Kletterwand, das Matschen und Spielen an der Wassermatsch-Anlage, Fußball spielen auf dem Bolzplatz, oder fuhren mit verschiedenen Fahrzeugen auf der Fahrstrecke entlang. Es war ein schöner Nachmittag mit viel Freude und Spaß.

14. September 2016: „Mit allen Sinnen durch die Semperoper“

Bei unserem dritten Altstadt-Ausflug beleuchteten wir mit allen Sinnen die Semperoper. Erfahrt hier mehr:

 

30. August 2016: Städtische Galerie „Mach deins draus“

Unser zweiter „Altstadt-Ausflug“ führte uns dieses Mal in die städtische Galerie Dresden. Dort erkundeten wir mit Unterstützung einer Museumspädagogin die Welt der Bilder. Wir staunten, was man alles in einem Gemälde entdecken kann. Zwei Abbildungen dieser wunderschönen Gemälde durften wir in der Bilderwerkstadt mit Pinsel und Farbe verändern. Das hat riesigen Spaß gemacht! Jedes Bild wurde ein echtes Meisterwerk!

IMG_0314   IMG_0317

16. August 2016: Abenteuerspielplatz Johannstadt

Unser erster „Altstadt-Ausflug“ führte uns zum Abenteuerspielplatz nach Johannstadt. Wir probierten uns auf der Slackline und an der Kletterwand aus, bauten in der Matschanlage Burgen und Dämme und fuhren mit verschiedensten Fahrzeugen über das hügelige Gelände. Uns hat es so gut gefallen, dass wir im September unbedingt noch einmal den ASP besuchen möchten.

IMG_0183 IMG_0186