Indianerprojektwoche 2014

Unsere erste Projektwoche widmete sich dem spannenden Thema der Indianer. Nachdem wir uns indianische Namen gegeben haben, bastelten wir bunten Federkopfschmuck. Wir lernten Vieles über die Kulturen der verschiedenen Indianerstämme, tanzten und musizierten wie Indianer und kleideten uns so wie diese. Wir bastelten Traumfänger und Filzlesezeichen, lösten bei einer Indianerschatzsuche knifflige Aufgaben, bauten selbst Tipis und malten diese an, stellten bunte Käsestangentipis her und lauschten gespannt einem Indianer Hörspiel der „Drei Fragezeichen“. Am Donnerstag gab es einen gemeinsamen Ausflug ins Karl-May Museum nach Radebeul. Hier bekamen wir nicht nur einen Einblick in die Kultur und das Handwerk der Indianer, sondern auch in die spannenden Geschichten des Lebens von Winnetou und Old Shatterhand. Danach durften wir uns selbst beim Pfeil und Bogen Schießen ausprobieren. Zum Wochenabschluss präsentierten wir Eltern, Großeltern und den Mädchen und Jungen der anderen Klassen unsere Arbeitsergebnisse und rauchten eine Friedenspfeife. Besonders lecker war der Knüppelkuchen, den wir selbst auf der Feuerschale gebacken haben.